www.gsu-so.ch > GSU > A bis Z > Schulzahnarzt
Mittwoch, 18. Oktober 2017

Schulzahnarzt

«Die Gemeinden sorgen für die regelmässige Schulzahnpflege.» So lautet im Kanton Solothurn die gesetzlich verankerte Regelung. Im Unterleberberg bestehen zurzeit noch verschiedene Vorsorgemodelle und Verträge mit Schulzahnärzten. Mittelfristig soll die Praxis innerhalb der GSU in Zusammenarbeit mit den Gemeinden vereinheitlich werden.

Struktur des bisher bewährtesten schulzahnärztlichen Vorsorgemodells:
Schulzahnärztinnen führen die obligatorische jährliche Kontrolluntersuchung in ihren Praxen durch und stellen der Gemeinde Rechnung. Die Kontrolle über Durchführung der Untersuchung führen die Lehrperson. Eltern sind nicht verpflichtet, ihre Kinder durch die Schulzahnärztinnen untersuchen zu lassen, sondern können dies auch bei der privaten Zahnärztin tun. Manchmal werden dann aber die bezahlten Rechnungen von der Gemeinde nicht zurückerstattet.
Zusätzlich findet in der Schule vier- bis sechsmal pro Jahr die Zahnprophylaxe (Zähneputzen) statt.

Nach Vereinheitlichung der schulärztlichen und schulzahnärztlichen Vorsorgeuntersuchung in der GSU werden die Eltern ausführlich informiert. Solange gelten noch die bisherigen Modelle.